Die Geschichte der Entstehung

Mein Name ist Tanja Müller – im Odenwald geboren, lebe ich jetzt als alleinerziehende Mutter in Augsburg.

Die Idee zu diesem neuen Kleiderkonzept entstand zunächst zwischen meinem Sohn Niklas und mir.
An einem heißen Sommerabend bat ich Niklas, die Hosenbeine einer Schlafanzughose abzuschneiden. Nachdem er das getan hatte, zog er sich zum Spaß die abgeschnittenen Teile als Rock und Oberteil über. Wir lachten zusammen und waren begeistert über den Umstand, hier soeben ein Kleid kreiert zu haben. Wir nannten es spontan „Simple Dress“.

Zunächst passierte nichts weiter damit.

Als ich das meinem Coach am Telefon erzählte, sagte sie sofort: „Mach das! Das ist eine Superidee. Da ist Energie drin!! Mach ein Projekt daraus!“

So geht die Geschichte weiter:

Ich machte mich also an die Arbeit. Es entstanden erste Entwürfe von Kleidern, schließlich die Idee mit den Reißverschlüssen. Ich gab das erste Kleid mit 7 Reißverschlüssen bei „Genäht in Augsburg“ in Auftrag. Im Sinne der Nachhaltigkeit wollte ich unbedingt Recycling-Materialien und öko-zertifizierte Stoffe verwenden. Die habe ich auch gefunden!

Zur Finanzierung der Musterteile, Stoffe und Recycling-Reißverschlüsse verkaufte ich einen Teil meines Schmucks. Von dem Geld bezahlte ich die Schneiderin, kaufte Stoffe, die Reißverschlüsse…

Und nun ist die erste Kollektion fertig. Überzeugt euch selbst!

Die NATULON-Reißverschlüsse sind aus recycelten Plastikflaschen hergestellt. Mir liegt Nachhaltigkeit sehr am Herzen – für einen sauberen Planeten.